"Was sie schon immer gern wissen wollten: Die Schüler*innen der Internationalen Vorbereitungsklassen der Fritz-Schumacher-Schule befragen ihre Mitschüler*innen aus dem Stadtteil und Anwohner aus Nachbarschaft der Schule zum echten Leben in Langenhorn. So lernen sie viel über Alltag und Freizeit, über Lieblingsorte und Lieblingsvereine. Aus diesen gesammelten Geschichten und Entdeckungen entsteht ein Bild von Hamburgs nördlichstem Stadtteil, das dann von allen Beteiligten/Interessierten gemeinsam in Szene gesetzt und auf Fotos festgehalten wird. Geplant ist zum Abschluss eine öffentliche zentrale Ausstellung! Ich freue mich über alle, die mitmachen!!!"

Ein riesiger Dank geht an die Joachim Herz Stiftung, die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord und die Fritz-Schumacher-Schule . Das Projekt metropolen wird in Langenhorn durch das Programm "Kulturagenten für kreative Schulen in Hamburg" unterstützt.